Planfeststellungsbeschluss für den A7-Ausbau

in Hamburg Schnelsen

.

Der Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt Schnelsen wurde schon am 17. Dezember 2012 erteilt, aber erst jetzt öffentlich gemacht. Der Abschnitt Schnelsen reicht vom Autobahndreieck Nordwest bis zur Landesgrenze Hamburg / Schleswig-Holstein. Mit enthalten ist der 560 Meter lange Schnelsener Autobahndeckel. Der Schnelsener Abschnitt soll zusammen mit der A7 in Schleswig-Holstein als ÖPP-Projekte bis zum Autobahndreieck Bordesholm gebaut werden. Vier Konsortien sind bereits zur Abgabe von Angeboten zum A7-Ausbau in Schleswig-Holstein und Hamburg-Schnelsen aufgefordert worden. Ein Vertragsbeginn wird für den März 2014 angestrebt.

In einem der nächsten Amtlichen Anzeiger soll der Beschluss veröffentlicht werden. Die öffentliche Auslegung des Planfeststellungsbeschlusses soll vom 28. Januar bis zum 11. Februar 2013 im Bezirksamt Eimsbüttel erfolgen. Der Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt Stellingen wird im Frühjahr 2013 erwartet. Wegen der etwas größeren Planänderungen erfolgt er später, obwohl das Planfeststellungsverfahren früher, als das in Schnelsen, begann.

Informationen zum Planfeststellungsbeschluss im Internet:

www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/3749262/2013-01-10-bwvi-a-7-schnelsen.html

www.hamburg1.de/aktuell/Baurecht_fuer_Autobahndeckel_erteilt-15108.html

Advertisements