Mai 2012


Das Stellinger Kundenzentrum

und der Bürgerentscheid in Eidelstedt

 .

Seit 2 Monaten sind 53.000 Stellinger und Eidelstedter Bürgerinnen und Bürger verlassen. Verlassen von der Verwaltung in Eimsbüttel. Seit zwei Monaten ist das Kundenzentrum im Stellinger Rathaus praktisch geschlossen, nur ein Notbetrieb an 2 Tagen in der Woche wird noch bis zur Sommerpause aufrecht gehalten, dann ist endgültig Schluss.

Gegen den Willen aller politischer Parteien und gegen den Willen der Bezirksversammlung hat die Verwaltung das Kundenzentrum geschlossen. Erst sollten Einsparungen der Grund sein. Als diese Begründung widerlegt war, wurden Personalprobleme nachgeschoben. Der Bezirksamtsleiter versprach erst, nichts ohne die Besirksversammlung zu beschließen. Als trotz Protesten der Beschluss bekannt gegeben wurde, kam die Zusage, das Stellinger Rathaus als Standort für die Verwaltung nicht aufzugeben.

Das ist kein Entgegenkommen, da auch die Verwaltung laufende Mietverträge einhalten muss. Als das Stellinger Rathaus verkauft wurde, ist gleichzeitig ein Mietvertrag mit einer Festlaufzeit bis zum 1.6.2026 vereinbart worden. Die Monatliche Nettokaltmiete beträgt 19.690,80 Euro (Bürgerschaftsdrucksache 20/1305 vom 30.8.2011).

Das Stellinger Rathaus für die Verwaltung zu behalten ist kein Entgegenkommen, es muss vielmehr ein bestehender, bis 2026 unkündbarer Mietvertrag, eingehalten werden.

Durch Umbauten in Eimsbüttel und Niendorf wurde mehr Geld ausgegeben und die Stellinger und Eidelstedter brauchen mehr Zeit und Fahrgeld für den Weg zur Verwaltung. Seit zwei Monaten mehr Kosten und andere Nachteile für alle, wie lange noch?

 

 53.000 Stellinger + Eidelstedter Bürger sind von der Verwaltung verlassen –

– das Kundenzentrum in Stellingen wurde von der Verwaltung geschlossen

.

Eine andere Entscheidung, bei der die Bürger nicht gefragt wurden, ist gerade gescheitert. Im Alleingang der Wirtschaft mit dem Bezirk sollten etliche Bäume für die Erweiterung des Eidelstedt-Centers abgeholzt werden. Eine Mehrheit von fast 70% der 53.940 abgegebenen Stimmen votierten jetzt beim Bürgerentscheid für den Erhalt der Bäume. Das Eidelstedt-Center kann also nur mit den Bäumen erweitert werden, oder gar nicht. Wenn es der MEAG und den Planern Ernst ist, sollten jetzt andere Pläne entwickelt werden. Bei dem schon heute bestehenden Leerstand wäre eine Entwicklung wie in Niendorf zu erwarten. Seit das Tiebarg-Center besteht, ist der Tiebarg selber immer weiter vereinsamt.

Ein Konzept für das gesamte Eidelstedter Zentrum ist notwendig! Nicht nur das Eidelstedt-Center selber muss modernisiert werden, sonder alles zwischen der Elbgaustraße und dem AKN-Bahnhof! Alles andere wäre nur Stückwerk.

Genauso muss bei der Verbreiterung der A7 und der Gestaltung des neuen Parks auf dem Stellinger Deckel mit den Bürgern geplant werden. Bisher war die Bürgerbeteiligung leider noch nicht ausreichend. Die Bürger wollen keine Konfrontation um jeden Preis, sie wollen an der Zukunft in der Nachbarschaft beteiligt werden, sie wollen ernst genommen werden.

Bürgerentscheid über das Eidelstdt-Center

 .

Die MEAG (MUNICH ERGO AssetManagement GmbH) will das Eidelstedt-Center ausbauen. Dafür sollen etliche große alte Bäume neben dem heutigen Eidelstedt-Center gefällt werden. Viele Eidelstedter und Besucher hängen an diesem alten Stück von Eidelstedt. Die Fläche gibt etwas Ruhe zur nahen Hektik im Center und auf dem Wochenmarkt. Zudem gibt es einen Kinderspielplatz, der ebenfalls weichen muss und der Durchgang von der Elbgaustraße zum Marktplatz wird verbaut.

Auf dem Dach des neuen und größeren Eidelstedt-Centers soll ein neuer Spielplatz entstehen. Leider ist der nur umständlich zu erreichen und kann nicht mal eben im Vorübergehen besucht werden. Zudem ist er außerhalb der Öffnungszeiten des Centers geschlossen. Ebenfalls fällt der offene Durchgang zum Marktplatz weg. Während der Geschäftszeit kann man durch das Center gehen, nach Feierabend ist diese Möglichkeit aber buchstäblich verschlossen.

 

Die MEAG will bauen und eine Bürgerinitiative will die großen Bäume retten. Weil auch die Politik und der Bezirk keine Einigung herbeiführen konnte, gibt es jetzt einen Bürgerentscheid. Alle Eimsbüttler (Bezirk Eimsbüttel mit den Stadtteilen Eidelstedt, Stellingen und anderen) sind zur Stimmabgabe bis zum 24. Mai aufgerufen. Trotz der Schließung des Stellinger Kundenzentrums kann man im Stellinger Rathaus seine Stimme abgeben und wählen.

 .

Im Stellinger Rathaus wurde extra eine neue

Wahlgeschäftsstelle mit Wahlkabinen eingerichtet.

.

Die Adresse:

Rathaus Stellingen, Basselweg 73, 22527 Hamburg-Stellingen

.

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag:  8:00 – 16:00 Uhr

Freitag:                           8:00 – 14:00 Uhr

Am 24.5.2012:             8:00 – 18:00 Uhr

 .

Wer mit „JA“ stimmt, ist für den Erhalt der alten und großen Bäume, das Eidelsted-Center kann dann nicht mit den vorliegenden Plänen vergrößert werden. Die MEAG müsste neu Pläne mit den Bäumen machen.

Wer mit “Nein“ stimmt, ist für die vorliegenden Pläne, das Eidelstedt-Center kann dann auf Kosten der alten großen Bäume vergrößert werden.

 .

Ob das vergrößerte Center auch ein Erfolg wird, wie die Planer erwarten, bleibt abzuwarten. Heute stehen schon einige Läden leer, weil keine Kunden kamen. Anspruchsvollere (früher vorhandene) Geschäfte mussten in der Vergangenheit aufgeben, weil zu wenige Kunden kamen (auch nicht die Eidelstedter, die in Hamburg einkauften). Den Anfang machte das Kaufhaus Reinhold und Pabst und etliche alte große und kleiner alteingesessene Geschäfte folgten. Für mehr und größere Geschäfte müssen auch Kunden da sein, was auch in der Vergangenheit nicht der Fall war. Noch mehr Leerstand in einem größeren Center ist schlechter als der heutige Zustand. Das Management hat durch Vermietung diese Geschäft ins Center gebracht. Eine ander Strategie hätte möglicherweise den heute beklagten Zustand gar nicht entstehen lassen.

Auslegung der Planänderungen

im A7-Ausbau in Stellingen

 .

Die Pläne der geplanten Änderungen liegen zur Zeit in Altona und in Eimsbüttel noch bis zum 22. Mai aus. Alle Anwohner, Betroffene und Interessierte sollten sich die Pläne ansehen.

.

Die Planänderungen im Planfeststellungsverfahren im Planabschnitt Stellingen werden öffentlich ausgelegt, hier im Rathaus Altona

Im Gegensatz zur Auslegung am Beginn des Planfeststellungsverfahrens mit 12 Ordnern liegen jetzt nur 4 Ordner aus. Es sind Übersichtspläne mit den Änderungen gegenüber den ersten Plänen enthalten. Man braucht deswegen nicht alles überprüfen. Die Einwendungen sind jetzt auch nur gegenüber den Änderungen möglich. Die alten Einwendungen bleiben aber Bestandteil des Planfeststellungsverfahrens. Zudem hatten die Betroffenen Anwohner vorab Informationen vom Vorhabensträger bekommen.

.

Die Planänderungen passen in nur vier Ordner

In den Plänen sind beispielsweise die Höhen des Stellinger Deckels über der Umgebung in ganzer Länge enthalten. Sie liegen im Imbekstieg zwischen 1,89 m bis 3,09 m. inklusive der Nischen im Tunnel für Lichtzeichen, Hinweisschildern und Ventilatoren. Es gibt keine meterhohen Erhöhungen, wie sie lautstark von einigen befürchtet wurden. Im Schopbachweg ragt der Deckel an einigen Stellen bis über 4 m über die Umgebung heraus und steht nur ca. 5 m von den Häusern entfernt (im Imbekstieg ist die geringste Entfernung ca. 10 m). Alle Anwohner haben zudem vorab schon Pläne mit der Situation auf ihren eigenen Grundstücken bekommen.

.

Der Plan vom Stellinger Deckel befindet sich auf mehreren Blättern

Weiter ist den Plänen zu entnehmen, wie die Behelfsbrücke für den Wördemanns Weg aussehen soll und wie sie hergestellt wird. Im Prinzip ähnlich, wie die Brücke für die Güterumgehungsbahn im vergangenen März. An der Ecke Wördemanns Weg und Olloweg kommt ein Treppenhaus zur Richtungsfahrbahn nach Süden und im Betriebsgebäude am Anfang des Theodor Schäfer Damms eine Treppe zur Richtungsfahrbahn nach Norden. Damit gibt es in der Mitte des Tunnels zusätzlich zu den Fluchttüren zur Gegenfahrbahn auch zwei Ausgänge nach draußen. Die Vorhandenen Lärmschutzwälle und Wände am Theodor Schäferdamm und hinter der Güterumgehungsbahn werden zurückgebaut. Am Theodor Schäferdamm wird die Tunneloberfläche einen ebenerdigen Übergang zur Straße erhalten. Der Wall hinter der Güterumgehungsbahn ist der verbreiterten Autobahn im Wege, er wird durch eine neue Lärmschutzwand am Rand der ausgebauten A7 ersetzt. Auf der jetzigen Wiese dahinter wird ein neues Regenrückhaltebecken angelegt.

.

Einzelne Details mit genauer Ortsangabe sind auf den Plänen

Wenn sich alle die Pläne ansehen würden, bekämen alle einen eigenen Eindruck der tatsächlichen Pläne und dem zukünftigen Stellinger Deckel und sind damit nicht mehr auf die teilweise fantasievollen Gerüchte angewiesen. Dann kann man über Fakten und tatsächlichen Belastungen miteinander reden, um die wirklichen Probleme anzugehen. Dazu gehört immer noch der Baulärm, der laut Baulärmuntersuchung der Fa. Obermeyer Planen + Beraten GmbH zeitweise über 10 dB(A) über dem Eingreifwert liegen soll. Ebenso die erst kürzlich durch den Bundesverkehrsminister geänderte Reihenfolge der Bauabschnitte. Jetzt soll der Abschnitt in Schnelsen zuerst gebaut werden und nicht der am stärksten belastete in Stellingen. Die Folge wird sein, dass später über den fertigen Teil in Schnelsen schneller mehr Fahrzeuge zur Baustelle in Stellingen gelangen können, der Stau und die damit verbundenen Probleme werden so noch gesteigert. Durch den geänderten Bauablauf wird die Bauzeit zudem in die Länge gezogen.

Dazu einige Zeitungsartikel

Die Pläne für die geänderte Anschlussstelle Stellingen wurden auf der letzten Sitzung des Bürgerkomitees ausführlich erläutert. Die Umbaumaßnahmen für die Kreuzung Kieler Straße/Sortplatzring sollen zur nächsten Sitzung bekannt sein. Man kann gespannt sein, wie die Kreuzung „ertüchtigt“ werden soll, um den noch stärkeren Verkehr zu bewältigen.

Wird in Stellingen der A7-Ausbau

um Jahre verschoben?

..

Die Eröffnung des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg verzögert sich um einige Monate. Viele Medien wie Zeitungen Fernsehsender berichten darüber. Im Internet sind ungezählte Beiträge dazu. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck geben Regierungserklärung vor ihren Parlamenten dazu ab und Klaus Wowereit bittet um Entschuldigung für das Flughafen-Chaos.

Berichte dazu Beispielsweise im Internet :

vom Hamburger Abendblatt,

der Berliner Morgenpost

oder der ZEIT ONLINE

 .

Am 29.4.2012 gab es eine Meldung auf NDR 90,3:

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer verschiebt den Ausbau der A7 in Stellingen um Jahre. Der meistbefahrene Abschnitt der A7 Deutschlands in Stellingen kommt erst an zweiter Stelle, der Abschnitt in Schnelsen und Schleswig Holstein wird vorgezogen und zuerst ausgebaut. Dadurch verzögert sich der Baubeginn in Stellingen um Jahre, zudem verlängert sich die gesamte Bauzeit. Durch die vorab verbreiterte A7 in Schleswig Holstein kommen mehr Fahrzeuge schneller zum Nadelöhr in Stellingen und stehen damit noch länger im Stau. Die Belastungen für die Anwohner und die Autofahrer steigen damit auf noch nicht da gewesene Ausmaße.

Und was passiert? nichts! Eine Sendung im NDR Fernsehen, ein Artikel in der Barmstedter Zeitung und einer in der TAZ, sonst schweigen.

Die Wirtschaft in Hamburg und ganz Norddeutschland forderte den Ausbau seit über 10 Jahren, die Planungen laufen seit fast 10 Jahren, und jetzt unnötige Verzögerungen. Vermeidbare Staus kosten Unsummen und die Umwelt erleidet unnötige zusätzliche Belastungen – und keiner protestiert!

 .

Seit über 40 Jahren warten tausende von Autobahnanlieger in Hamburg auf eine Minderung der Lärmbelastungen durch die A7, die Wirtschaft wartet auf eine verlässliche A7 und jetzt wird der Deckelbau in Stellingen ohne Not um Jahre verschoben und verlängert. Auch aus Wirtschaft und Industrie, die auf funktionierende Verkehrswege angewiesen sind, keine Reaktion. In Berlin wird wegen einiger Monate alle Welt in Bewegung gesetzt, in Hamburg sind jahrelange Verzögerungen bei einem Bundesweit einmaligen Tunnelbauprojekt auf einer der Meistbefahrenen Autobahnabschnitte Deutschlands nur eine Nebensache – die keinen interessiert, falls es überhaupt bemerkt wird!

 .

Laut dem Bericht in der TAZ wäre eine Reihenfolge der Bauabschnitte nie verbindlich festgelegt worden. Eine Behauptung, die man nicht glauben kann. Warum hat die DEGES den Beginn in Stellingen von Anfang an als fest stehend vermittelt? Oder sollte die Möglichkeit von Anwohnerklagen, die angekündigt wurden, die Ursache sein?

(„Und ohne den wissen wir auch noch nicht, wann wir überhaupt anfangen können, weil wir beispielsweise nicht wissen, ob und welche Anwohner klagen werden.“, Zitat der Pressesprecherin der Wirtschaftsbehörde Helma Krstanoski in der TAZ.)

Dann hätten die größten Kritiker des Stellinger Deckels unter den Anwohnern sich selbst die größeren Belastungen zu verdanken und alle anderen Anwohner können sich dafür bei ihnen bedanken!

Die Meldungen dazu im Internet:

Die Barmstedter Zeitung,

die TAZ

oder im NDR

Stellinger Termine im Mai 2012

Alle aufgeführten Termine sind ohne Gewähr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn andere Termine mit aufgeführt werden sollen,
bitte eine Benachrichtigung an:
.
 info@neues-stellingen.de

 .

2. – 31. Mai 2012,10:00 – 14:00 Uhr

Die offene Kirche mit der Kunstausstellung „Kunst gegen Krieg“
Ort:
Kreuzkirche, Wördemanns Weg 41, 22527 Hamburg
Unter dem Titel „Kunst gegen Krieg“ werden Lithographien des Stellinger Künstlers Heinrich Stegemann zu sehen sein. Für Besucherinen und Besucher wird die Kirche offen gehalten. Wechselnde Kunstausstellungen regen zum Nachdenken an. Der Eintritt ist frei.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

4. Mai 2012,18:00 Uhr

Was singt denn da? Spaziergänge zum Kennenlernen der heimischen Vogelwelt auf dem neuen Friedhof Niendorf
Ort:
 Treffpunkt Ev. Kirche Niendorf Markt, 22459 Hamburg
Der NABU Hamburg führt vogelkundliche Spaziergänge und Wanderungen durch interessante Gebiete in Hamburg und Umgebung durch. Erfahrene Vogelkenner bringen die Vogelwelt und ihre Lebensräume nahe, erklären Gesänge, Einzelheiten und Lebensweisen der Vogelarten. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte Ferngläser und ggf. wetterfeste Bekleidung mitbringen. Führung durch Christa Fischer, Olaf Studt und Irene Urbasch
Weitere Informationen auch zu anderen Spaziergängen zur Vogelwelt:
http://hamburg.nabu.de/naturerleben/termine/wassingtdennda/

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

5. Mai 2012,10:00 bis 16:00 Uhr

Frühlingsflohmarkt
Ort: Kirchenvorplatz vor der Kreuzkirche, Wördemanns Weg 41, 22527 Hamburg

Die Standgebühr beträgt wie die Jahre zuvor unverändert 10,- €uro. Nur eine rechtzeitige Anmeldung sichert einen Standplatz. Die Anmeldung ist verbindlich bei Barzahlung der Standgebühr. Es gibt wieder Kaffee und Kuchen, Würstchen mit Salat und Getränke.

Standplatzreservierungen im Kirchenbüro der Kreuzkirche
Dienstag bis Freitag, 9:00 – 11:00 Uhr, Tel.: 54 32 34

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

6. Mai 2012,14:15 – 16:15 Uhr

Besichtigung der Igel-Krankenstation (Exkursion)
Ort:
Treffpunkt S-Bahnhof Stellingen, 22525 Hamburg
Das Komitee für Igelschutz e.V. führt durch den angrenzenden Naturnahen Kleingarten zur Igelkrankenstation. Ca. 15 Min. Fußweg zur Kleingartenanlage.
Anmeldung und weitere Infos Tel.: 040 / 540 48 07

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

6. Mai 2012,ab 06:00 Uhr

Flohmarkt auf dem Max Bahr Parkplatz in Stellingen
Ort:
Max Bahr Parkplatz, Kieler Straße 499, 22525 Hamburg
Der Max Bahr Baumarkt befindet sich direkt neben der A7 Ausfahrt Stellingen

Standpreise pro Meter ab 10,00 Euro, mit und ohne Kfz.
Mit Vorkasse einen Standplatz reservieren
Standvergabe und -Aufbau am Veranstaltungstag ab 6.00 Uhr.
Weitere Informationen zu diesem und anderen Flohmärkten Telefon: 04121 – 475 28 08
und im Internet: www.nord-flohmarkt.de

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

7. Mai 2012, 15:00 Uhr

Kaffeeklatsch des Bürger- und Heimatvereins Stellingen
Ort: TSV Gaststätte, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg
Information und Anmeldung bitte unter Tel.: 040 / 544 332 oder 040 / 850 49 31

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

8. Mai 2012, 16:00 – 18:00 Uhr

Bürgersprechstunde mit der Bezirksamtsleitung
Ort: Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 66, 20144 Hamburg
Anmeldung im Vorzimmer der Bezirksamtsleitung unter Tel.: 040 / 428 280
Jeden ersten Dienstag im Monat findet die Bürgersprechstunde mit der Bezirksamtsleitung statt. Für die Bürger bietet sich hier die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit Anregungen, Kritik und Verbesserungsvorschlägen. So kann der Bezirksamtsleitung auch der Wunsch mitgeteilt werden, dass das Bürgerzentrum im Stellinger Rathaus erhalten bleiben soll.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

10. Mai 2012,12:00 Uhr

Lauter leckere Sachen
Ort: im Saal der Kreuzkirche, Wördemanns Weg 41, 22527 Hamburg

Auszubildende des BBW kochen für die Stellinger.
Vorgesehen sind:
Hauptgericht:  Gestowter Stangenspargel
Beilagen:       Holsteiner Katenschinken und Kartoffeln
Dessert:        Erdbeer – Kiwi – Salat
Kosten einschl. Getränken 6,- €uro
Anmeldung unbedingt eine Woche vorher im Kreuzkirchenbüro, Telefon 54 32 34

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

11. Mai 2012,18:00 Uhr

Was singt denn da? Spaziergänge zum Kennenlernen der heimischen Vogelwelt in der Stellinger Schweiz
Ort:Treffpunkt Hagenbeck Nordeingang im Gazellenkamp, 22527 Hamburg
Bushaltestelle der Linie 181
Der NABU Hamburg führt vogelkundliche Spaziergänge und Wanderungen durch interessante Gebiete in Hamburg und Umgebung durch. Erfahrene Vogelkenner bringen die Vogelwelt und ihre Lebensräume nahe, erklären Gesänge, Einzelheiten und Lebensweisen der Vogelarten. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte Ferngläser und ggf. wetterfeste Bekleidung mitbringen. Führung durch Christa Fischer, Olaf Studt.
Weitere Informationen auch zu anderen Spaziergängen zur Vogelwelt:
http://hamburg.nabu.de/naturerleben/termine/wassingtdennda/

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

11. – 13. Mai 2012, 9:00 – 18:00 Uhr

HanseBird 2012 – Messe für Optik und Ornithologie
Die Welt der Vögel erleben, Entdecken und Fotografieren
Ort: Tierpark Hagenbeck, Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg

Ohne einen gesonderten Eintrittspreis für die Messe können die Vögel im Tierpark beobachtet werden. Zum 3. Mal veranstaltet der NABU Hamburg mit zahlreichen Ausstellern der Foto- und Optiktechnik diese Messe. Die Aussteller präsentieren modernste Technik für profesionelle Tierbeobachtung. Deneben gibt es Informationen über Outdoor-Ausrüstungen, Naturreisen, Fachliteratur, Ausflugszentren und Vogelschutz und dem Gastgeber NABU Hamburg.
Workshops, Experimente und spannende Vorträge zum Thema Artenschutz, Foto-Technik, Hamburgs Vogelwelt und anderes mehr ergänzen das Programm. Für kleine Besucher gibt es verschiedene Mitmachaktionen.
Informationen dazu im Internet:   www.hansebird.de/

und  www.hagenbeck.de/tierpark/veranstaltungen/hansebird.html

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

13. Mai 2012, 11:00 – 14:00 Uhr

Mittagsbrunch im Nachbarschaftstreff Langenfelde
Ort: Nachbarschaftstreff Langenfelde, Nieland 10, 22525 Hamburg

Einmal im Monat Mittagsbrunch im Nachbarschaftstreff. Jeder bringt etwas zu essen mit, so entsteht ein reichhaltiges Büfett für alle. Es kann gemeinsam gegessen, geklönt und gelacht werden.
Anmeldung: bitte unter Tel.: 040 / 54 25 86

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

14. Mai 2012, 15:30 Uhr

Dr. Sound im Einsatz – Die verflixten Klangrätsel
Ort: Gesamtschule Stellingen, Brehmweg 60, 22527 Hamburg
Der Klangschlurg verschluckte Klänge und Musik von Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioachino Rossini und Paul Hindemith.
Der verrückte Klangforscher Dr. Sound kommt für 3 Konzerte in der Stadtteilschule Stellingen und in einem großen Orchesterfinale in die Laeiszhalle.
Alle Konzerte empfohlen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren , freie Platzwahl
Veranstalter:
Elbphilharmonie Konzerte, Elbphilharmonie Kompass
www.kompass.elbphilharmonie.de                        www.gesamtschule-stellingen.de/
Mit Unterstützung der PwC-Stiftung und der Mara und Holger Cassens Stiftung sowie von Dr. Christoph Lohfert, Andres Cramer und der Stiftung Elbphilharmonie.
Weitere Termine der Konzerte mit Dr. Sound:
Mo. 26.03.2012      Der geheimnisvolle Code
Mo. 14.05.2012     Die verflixten Klangrätsel
Sa.   16.06.2012       Orchesterfinale in der Laeiszhalle
Abo & Eintrittskarten unter Tel.: 040 – 357 666 66 oder im Internet
Abonnements à 12,- €uro ,  Einzelkarten à 4,- €uro

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

14. Mai 2012, ab 19:00 Uhr

Offene Vorstandssitzung des Bürger- und Heimatvereins Stellingen von 1882 e.V.
Ort: TSV Gaststätte, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg

Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

16. Mai 2012,10:30 Uhr

Spielen beim Bürger- und Heimatverein Stellingen von 1882 e.V.
Ort:
TSV Gaststätte, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg
Es wird bis 12:30 Uhr in verschiedenen Gruppen ein Wunschspiel gespielt. Jeder kann sich sein Spiel aussuchen oder mitbringen. Anschließend gibt es ein Eintopfgericht mit Nachschlag für 4,- Euro.
Anmeldung wegen des Essens bitte unter TeL 040 / 850 49 31.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

20. Mai 2012,16:00 Uhr

Eine kleine Maimusik
Ort:
Kreuzkirche Stellingen, Wördemanns Weg 41, 22527 Hamburg
Einladung zum Frühlingskonzert mit dem Posaunenchor Posaunix.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

21. Mai 2012, 18:00 – 20:00 Uhr

Öffentliche Sitzung des Regionalausschuss Stellingen
Ort: Rathaus Stellingen, Basselweg 73, 22527 Hamburg
Großer Sitzungssaal im 2. Stock, Raum 200

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

22. Mai 2012, 18:00 – 21:00 Uhr

Öffentliche Sitzung des Stadtplanungsausschuss von Eimsbüttel
Ort: Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 62 – 66, 20144 Hamburg
Großer Sitzungssaal im 12. Stock, Raum 1275

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

25. Mai 2012,18:00 Uhr

Was singt denn da? Spaziergänge zum Kennenlernen der heimischen Vogelwelt im Niendorfer Gehege
Ort:
Treffpunkt Ev. Kirche Niendorf Markt, 22459 Hamburg
Der NABU Hamburg führt vogelkundliche Spaziergänge und Wanderungen durch interessante Gebiete in Hamburg und Umgebung durch. Erfahrene Vogelkenner bringen die Vogelwelt und ihre Lebensräume nahe, erklären Gesänge, Einzelheiten und Lebensweisen der Vogelarten. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte Ferngläser und ggf. wetterfeste Bekleidung mitbringen. Führung durch Christa Fischer, Irene Poerschke, Olaf Studt, Hermann Feuchter
Weitere Informationen auch zu anderen Spaziergängen zur Vogelwelt:
http://hamburg.nabu.de/naturerleben/termine/wassingtdennda/

–   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –

Termine, Veranstaltungen und Gottesdienste der
evangelisch – lutherischen Kirchengemeinde Stellingen
im Gemeindebrief

Der Gemeindebrief im Internet:
www.kirche-stellingen.de/index.php?id=125

–   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –   –

Termine des Nachbarschaftstreff  Stellingen – Langenfelde
Ort: Nieland 10 (Am Marktplatz  – Linse), 22525 Hamburg
Die regelmäßigen Termine sind im Internet:
www.hamburgerwohnen.de

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mobile Problemstoffsammlung der Stadtreinigung Hamburg

 

Problemstoffe sind Abfälle mit Schadstoffen, die für die Umwelt gefährlich sind und nicht in den Hausmüll dürfen. Dazu gehören Öle, Chemikalien, Batterien, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen und anderes. Hinweise dazu auf der Internetseite der Stadtreinigung Hamburg:

http://www.stadtreinigung-hh.de/srhh/opencms/privatkunden/abfallabc/

Termine der Problemstoffsammlung in Stellingen:

Gazellenkamp         201 – 203

Freitag        27.07.2012           09:00 bis 11:00 Uhr

Mittwoch     17.10.2012           09:00 bis 11:00 Uhr

Freitag        07.12.2012           09:00 bis 11:00 Uhr

Oldenburger Str. 57  / Steinburger Str.

Donnerstag   21.06.2012         12:00 bis 14:00 Uhr

Donnerstag   29.11.2012          09:00 bis 11:00 Uhr

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Verschiebung der Müllabfuhr wegen Feiertagen:

 

Graue Hausmüll- und grüne Biotonnen:

1. Mai : Termin verschoben auf einen Werktag später

Dienstag,       1.5..2012     auf Mittwoch,        2.5..2012

Mittwoch,       2.5..2012     auf Donnerstag,     3.5.2012

Donnerstag,   3.5..2012     auf Freitag             4.5..2012

Freitag           4.5..2012     auf Sonnabend       5.5..2012

Himmelfahrt : Termin verschoben auf einen Werktag später

Donnerstag   17.5..2012     auf Freitag,            18.5..2012

Freitag,          18.5.2012     auf Sonnabend,      19.5.2012

Pfingsten : Termin verschoben auf einen Werktage später

Montag,          28.5.2012     auf Dienstag,         29.5.2012

Dienstag,       29.5.2012      auf Mittwoch,         30.5.2012

Mittwoch,       30.5.2012      auf Donnerstag,     31.5.2012

Donnerstag,   31.5.2012       auf Freitag,             1.6.2012

Freitag,           1.6..2012       auf Sonnabend,      2.6.2012

Terminverschiebungen der Müllabfuhr im Internet:

http://www.stadtreinigung-hh.de

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Gelbe Wertstofftonnen und -säcke:

 

1. Mai 2012 : Termin verschoben auf einen Werktag später

Dienstag,       1.5..2012    auf Mittwoch,       2.5..2012

Mittwoch,       2.5..2012    auf Donnerstag,    3.5.2012

Donnerstag,   3.5..2012     auf Freitag          4.5..2012

Freitag           4.5..2012     auf Sonnabend    5.5..2012

Himmelfahrt 2012 : Termin verschoben auf einen Werktag später

Donnerstag,  17.5..2012     auf Freitag,          18.5..2012

Freitag,          18.5.2012     auf Sonnabend,    19.5.2012

Pfingsten : Termin verschoben auf einen Werktag später

Montag,          28.5.2012    auf Dienstag,          29.5.2012

Dienstag,       29.5.2012     auf Mittwoch,          30.5.2012

Mittwoch,       30.5.2012     auf Donnerstag,      31.5.2012

Donnerstag,   31.5.2012     auf Freitag,               1.6.2012

Freitag,          1.6..2012      auf Sonnabend,        2.6.2012

Terminverschiebungen im Internet unter:

http://www.wert.de