Informationen zum A7 Ausbau

 .

Zum A7 Ausbau in Stellingen und Hamburg gab es in den letzten 7 Jahren etliche Veranstaltungen, auf denen sich die davon Betroffenen und alle anderen informieren konnten. Leider waren die Informationen von den Behörden (BSU, der DEGES und  BWVI) nicht ausreichend. Vieles blieb im Unklaren.

Aus diesem Grund haben sich die Stellinger Parteien, Vereine und Bürger zum Bürgerkomitee Stellingen zusammengeschlossen, um die Informationsmöglichkeiten zu verbessern. Etliche Informationen, die sonst nirgends zu erfahren waren, wurden auf der Internetseite des Stellinger Bürgerkomitees veröffentlicht.

Trotzdem gibt es noch vieles Unbekannte in der Planung, was vor Baubeginn geklärt werden muss.

Bis dahin sollten alle Möglichkeiten zur Information genutzt werden.

Leider geschieht dies nicht ausreichend. Selbst für Abgeordnete aus der Bürgerschaft und dem Bezirk, die darüber entscheiden müssen, ist manches neu. Anders sind einige Äußerungen und Fragen nicht zu erklären. So wurde am 24.1.2011 die Kommission für Stadtentwicklung der Hamburger Bürgerschaft über den Bebauungsplan-Entwurf Stellingen 65 (Deckel Stellingen) unterrichtet. Es gab nur 2 Nachfragen der Abgeordneten Horst Becker und Martina Koeppen, beide sowieso damit befasst. Keine weiteren Fragen wurden gestellt, keine Wortmeldung – nichts, bei einem so großen Projekt, welches Hamburgs Verkehr die nächsten 10 Jahre so stark beeinflussen wird.

 .

Deswegen die Aufforderung an alle:

Informieren Sie sich, wo immer es geht, und das vor den Entscheidungen, nachher ist es zu spät, besonders für die Betroffenen Stellinger. Dies sollte aus allen Quellen geschehen und nicht einseitig durch eine einzelne Veranstaltung einer Behörde oder anderer. Dies gilt für alle, Anwohner und Abgeordnete. Dies sollte nicht nur einmal, sondern fortlaufend geschehen, da es auch Planänderungen gibt.

 .

Nicht nur diese Internetseite informiert, obwohl hier schneller und mehr Infos zu erfahren sind als auf anderen. Auch auf der seit einiger Zeit existierenden offiziellen Seite über den A7 Deckel kann man einiges erfahren.

 .

Zum Beispiel:

Informationsveranstaltung zum Entwurf „Rahmenplanung Othmarschen“ am 31.1.2012

http://hamburgerdeckel.hamburg.de/januar-2012/3255718/buergerinformation-entwurf-rahmenplan-othmarschen.html

Informationsveranstaltung der BSU und BWVI zum A7 Ausbau in Othmarschen und Bahrenfeld mit dem Bahrenfelder Deckel im Altonaer Rathaus. Obwohl für Bahrenfeld stehen auch interessante Infos über Stellingen darin.

http://hamburgerdeckel.hamburg.de/contentblob/3123526/data/110927-praesentation-deges.pdf

Ideenbörse Deckel Altona vom 5.11.2011 mit Beispielen realisierter Autobahndeckel.

http://hamburgerdeckel.hamburg.de/contentblob/3142514/data/111105-praesentation.pdf

Überhaupt auch die Offizielle Internetseite im Ganzen mit Animationen der neuen A7 Deckel:

http://hamburgerdeckel.hamburg.de/

Informationen gibt es ebenso auf privaten Internetseiten wie:

www.stellinger-deckel.de , www.stellinger-buergerkomitee.de oder auch die vom Bürger- und Heimatverein Stellingen von 1882 www.bhv-stellingen.de/ oder einfach mit http://www.google.de im Internet suchen und auf den Sitzungen des Stellinger Bürgerkomitees.

 .

Vor allen Dingen aber, immer wieder die DEGES, BWVI und BSU fragen und auf Antworten und Offenlegen der Planungen bestehen – und die Antworten, möglichst für alle Menschen öffentlich machen. Unbekanntes schadet möglicherweise nur und erzeugt Misstrauen, und davon gibt es schon zu viel.

.

Advertisements