Bebauungsplanverfahren für Stellingen 65

wird eingeleitet

 .

Das Plangebiet des Bebauungsplan Stellingen 65 ist der Stellinger Autobahndeckel. Er soll die Deckelgestaltung auf dem noch zu bauenden Stellinger Deckel festlegen. Die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens wurde am 11. April 2011 vom Hamburger Senat beschlossen und im Amtlichen Anzeiger Nr. 33 am 29. April veröffentlicht.

Der Bebauungsplan Stellingen 65 beruht auf einem Entwurf des Berliner Landschaftsarchitekten Weidinger. Er erhielt den 1. Preis in einem Wettbewerb vor fast einem Jahr. Am 16. November 2010 fand eine Öffentliche Plandiskussion dazu statt. Dabei wurden etliche Kritikpunkte der Stellinger Bürger vorgebracht. Leider sind bisher alle ohne Wirkung verhallt. Die Anwohner haben bis heute keine Informationen darüber, ob die Deckelgestaltung nach den Bedürfnissen der ortsansässigen Stellinger Bürger oder nach den Visionen eines Berliner Landschaftsarchitekten verwirklicht wird. Die Bürger müssen mit dem Ergebnis zukünftig leben, so wie in den letzten 40 Jahren mit der heutigen A7 und dem gesundheitsschädlichen Lärm von über 70 dB(A) im Garten.

Die Zukunft muss nach den Bedürfnissen derjenigen gestaltet werden, die zukünftig damit leben müssen und nicht nach den Vorstellungen derjenigen, die nur einmal zur Einweihung kommen und dann wieder nach Hause fahren. Auch der neue Senat sollte danach handeln und die Behörden dazu anhalten. Die Behörden und die Verwaltung sind für die Bürger da und nicht umgekehrt.

 .

Informationen zum Plangebiet gibt es im Internet:

 .

Der Amtliche Anzeiger Nr. 33:

http://www.luewu.de/anzeiger/2011/33.pdf

Der Bebauungsplan Stellingen 65:

http://www.hamburg.de/bebauungplaene/2602264/stellingen-65.html

Informationsfaltblatt-stellingen-65:

http://www.hamburg.de/contentblob/2616180/data/informationsfaltblatt-stellingen-65.pdf

Die Niederschrift über die Öffentliche Plandiskussion zum Bebauungsplan Stellingen 65, Stellinger Deckel am 16. November 2010:

http://www.hamburg.de/contentblob/2781854/data/oepd-protokoll.pdf

 .

und auf dieser Internetseite in diversen vorangegangenen Beiträgen, und auf den Seiten www.neues-stellingen.de und www.buergerkomitee-stellingen.de

Advertisements