Januar 2011


Pressemitteilung

.

Wahlhearing des Bürgerkomitees Stellingen

.

Das Motto ist:

„Unseren Bürgerschaftsabgeordneten

auf den Zahn fühlen“

.

.Eingeladen sind:

Olaf Ohlsen (CDU)

Martina Koeppen (SPD)

Horst Becker (GAL)

Benjamin Schwanke (FDP)

Astrid Dahaba (DIE LINKE)

.

am

7. Februar 2011, ab 19:00 Uhr

im Haus der Jugend, Sportplatzring 71, 22527 HH

.

Das Planfeststellungsverfahren zum A7 Ausbau und dem

Stellinger Deckel läuft seit dem 17.1.2011,

die Pläne liegen aus.

.

Die Verkehrsprobleme

während der Bauzeit und danach

– bisher ungelöst.

.

Der Wahlkampf

zur Bürgerschafts- und Bezirkswahl am 20.2.2011 läuft.

Das Bürgerkomitee erwartet

klare Antworten zu Problemen vor Ort

und dazu die Zukunftsperspektiven der Parteien.

 

Alle Stellinger Bürgerinnen und Bürger

sind mit ihren Fragen herzlich eingeladen!

 

.aktiv im Bürgerkomitee Stellingen:

Bürgerinnen und Bürger aus den Stadtteilen Stellingen, Langenfeld und Eidelstedt, Initiative „Stellinger Deckel“, Interessengemeinschaft/Bürgerinitiative Autobahnlärm Stellingen, Initiative Olloweg, die Fraktionen des Ortsauschusses Stellingen, Bürger- und Heimatverein Stellingen von 1882 e.V., Eidelstedter Bürgerverein von 1901 e.V., Gartenfreunde Wittkamp e.V., TSV Stellingen von 1888 e.V., Bürgerhaus Stellingen Stadtteilkulturzentrum e.V., Heimatmuseum Stellingen/Langenfelde e.V. Grundeigentümerverein Stellingen Langenfelde von 1890 e.V.

 

Advertisements

Am 7. Februar um 19:00 Uhr

findet im Haus der Jugend in Stellingen

Sportplatzring 71, 22527 Hamburg

das Wahlhearing des Bürgerkomitees Stellingen statt.

.

Das Motto ist:

.

„Unseren Bürgerschaftsabgeordneten

auf den Zahn fühlen“

.

Am Montag dieser Woche, den 17.1.2011, fing mit der öffentlichen Auslegung der Pläne zum Ausbau der A7 der ernste Teil des Vorhabens an. Selbst die Planer räumen jetzt Verkehrsprobleme für die 4 Jahre Bauzeit ein. Bis zum 2. März kann jeder Betroffene seine Einwendungen dagegen erheben.

Auch für die Bürgerschaftsabgeordneten wird es im Februar Ernst, denn es wird neu gewählt. Darum die Einladung des Bürgerkomitees Stellingen an die Bürgerschaftskandidaten der Parteien des Bezirks Eimsbüttel und der betroffenen Stadtteile Stellingen und Eidelstedt. Das Bürgerkomitee erwartet klare Antworten zu Problemen vor Ort und dazu die Zukunftsperspektiven der Parteien.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Anliegen daran zu beteiligen.

Eine neue Internetseite

über den A7 Ausbau in Hamburg-Stellingen

.

Unter dem Namen „Hamburger Deckel“ für mehr Lebensqualität gibt es eine neue Internetseite mit der Adresse:

http://hamburgerdeckel.hamburg.de/

.

Der Inhalt ist der Ausbau und Überdeckelung der A 7. Sie hat die Unterseiten:

.

Gesamtprojekt

Stadtentwicklung

Verkehrsplanung

Aktuelles

Service

Die Unterseiten sind wiederum in einzelne Unterthemen unterteilt.

.

Zum Einen ist es gut, wenn die BSU über die Planungen und die Verbreiterung der Autobahn A7 informiert. Es wurde auch höchste Zeit und ist nach Meinung der betroffenen Bürger in Stellingen eindeutig zu spät. Seit Jahren fragten die seit 40 Jahren unter dem Verkehr und Autobahnlärm leidenden Anwohner nach und erhielten meist keine genauen oder gar keine Antworten. Nur an einigen wenigen Terminen wurden die eine oder ander Information von der BSU und der DEGES bekanntgegeben.

Seit dem 22.9.2009 war die Internetseite vom Bürgerkomitee Stellingen der einzige Ort mit den umfassendsten Informationen über den A7 Ausbau im Internet. Es ist zu hoffen, das die Anwohner der Autobahn zukünftig mehr Infos und Antworten auf ihre drängenden Fragen von den Planern bei der BSU und der DEGES erhalten.

.

Bisher war es eben nur eine Hoffnung.

Mal sehen, ob es diesmal mehr ist als nur eine Hoffnung.

Zeitungsartikel zum A7 Ausbau in Stellingen

im Januar 2011

 

http://www.hamburg-magazin.de , 13.01.2011
Ausbau und Deckel A7: Pläne liegen öffentlich aus
Mit der öfffentlichen Auslegung von Planunterlagen startet die städtebauliche Entwicklung des Hamburger Westens im Bereich der A 7. In der Zeit vom 17. Januar bis 16. Februar 2011 liegen die Planfeststellungsunterlagen für den 8-spurigen Ausbau der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest öffentlich aus.
http://www.hamburg-magazin.de/service/wirtschaft/artikel/detail/ausbau-und-deckel-a7-plaene-liegen-oeffentlich-aus.html

altona.INFO , WEBZEITUNG in Hamburg-Altona , 13. Januar 2011
Ausbau / Deckel A7: Pläne liegen öffentlich aus
Mit der öfffentlichen Auslegung von Planunterlagen startet die städtebauliche Entwicklung des Hamburger Westens im Bereich der A 7. In der Zeit vom 17.01.2011 bis 16.02.2011 sollen die Planfeststellungsunterlagen für den 8-spurigen Ausbau der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest öffentlich ausliegen. Bis zwei Wochen nach Ende der Auslegung haben Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, ihre Anregungen einzubringen und Einwendungen zu erheben.
http://www.altona.info/2011/01/13/ausbau-deckel-a7-plane-liegen-offentlich-aus/

Hamburger Abendblatt , http://www.abendblatt.de , 13. Januar 2011
Verkehr in Hamburg
A-7-Deckel kommt – „OP am offenen Herzen“
Planer rechnen mit chaotischen Verhältnissen auf den Straßen während des Baus der drei Tunnel. Unterlagen werden jetzt ausgelegt.
Bisher war es eher eine Zukunftsvision: ein Deckel über die A 7, neue Grünflächen mitten in der Stadt, lärmfreies Wohnen direkt an der Autobahn. Jetzt soll das, was sich Planer gemeinsam mit Anwohnern und Architektenbüros ausgedacht haben, Wirklichkeit werden.
http://www.abendblatt.de/hamburg/article1755333/A-7-Deckel-kommt-OP-am-offenen-Herzen.html

Hamburger Morgenpost , http://www.mopo.de , 13.01.2011
AUTOBAHN-ÜBERDACHUNG
A7-Deckel: Jetzt droht der Mega-Stau
Die Autobahn A7 wird verbreitert und verschwindet unter einem Deckel, auf dem Parks und Grünflächen entstehen. Das 650-Millionen-Euro-Projekt geht in die heiße Phase. Doch bis sich die Hamburger über 25 Hektar neue Grünflächen freuen, müssen sie sich jahrelang durch Mega-Staus quälen.
http://www.mopo.de/2011/20110113/hamburg/politik/a7_deckel_jetzt_droht_der_mega_stau.html

http://www.hamburg.de, pressearchiv-fhh, 12.01.2011
Ausbau und Deckel A7:
Pläne liegen öffentlich aus
Mit der öfffentlichen Auslegung von Planunterlagen startet die städtebauliche Entwicklung des Hamburger Westens im Bereich der A 7. In der Zeit vom 17.01.2011 bis 16.02.2011 liegen die Planfeststellungsunterlagen für den 8-spurigen Ausbau der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest öffentlich aus
http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/2730344/2011-01-12-bsu-a7-deckel.html

http://www.ndr.de, Norddeutscher Rundfunk, NDR regional Hamburg, 12.01.2011
Deckelbau über der A7: Dauerstau droht
Die Autobahn 7 im Bereich Hamburg-Stellingen. Hier soll der erste Deckel gebaut werden. In Hamburg beginnt am Montag das Planfestellungsverfahren für den Bau des Autobahndeckels in Stellingen. Allein an diesem A7-Abschnitt müssen Autofahrer ab 2012 vier Jahre lang mit erheblichen Problemen rechnen, wie NDR 90,3 berichtete. Die Stadtentwicklungsbehörde informierte am Mittwoch über den aktuellen Stand der Planungen.
http://www.ndr.de/regional/hamburg/autobahndeckel123.html

Hamburger Abendblatt, http://www.abendblatt.de, Region Norderstedt, 10. Januar 2011
Städte und Gemeinden fordern Lärmschutz
Es gibt Einwände zum Ausbau der A 7 nördlich von Hamburg auf sechs Spuren. Die Bauarbeiten werden frühestens im Jahr 2013 beginnen.
Kreis Segeberg. Mehr Lärmschutz, so lautet die zentrale Forderung der Städte und Gemeinden für den sechsspurigen Ausbau der Autobahn 7. Von 2013 bis 2017 soll die A 7 zwischen der Hamburger Stadtgrenze und dem Autobahndreieck Bordesholm in jeder Fahrtrichtung eine zusätzliche Spur bekommen. Der Ausbau wird nötig, um den stetig wachsenden Verkehr bewältigen zu können. Die Prognosen gehen davon aus, dass die Zahl der Fahrzeuge bis zum Jahr 2025 um ein Drittel auf rund 103 000 steigen wird.
http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article1752226/Staedte-und-Gemeinden-fordern-Laermschutz.html

Hamburger Abendblatt, http://www.abendblatt.de, extra Journal, 8. Januar 2011
Über der Autobahn Gras wachsen lassen
Der geplante Deckel auf der A 7 soll den Anwohnern mehr Lebensqualität bringen. Baubeginn des ersten Abschnitts ist 2012
Auch in Zukunft werden jeden Tag 150 000 Autos und Lastwagen mitten durch Othmarschen, Bahrenfeld, Stellingen und Schnelsen donnern. In 15 Jahren werden es wohl sogar 165 000 sein. Soweit die schlechte Nachricht. Der Blick in die Zukunft lässt dennoch hoffen, denn er zeigt weder Lärm noch Gestank, sondern viel Grün. Und er zeigt, wie lange Zeit getrennte Stadtteile, zerschnitten durch eine dröhnende Mauer, wieder zusammenwachsen.
http://www.abendblatt.de/ratgeber/extra-journal/article1749722/Ueber-der-Autobahn-Gras-wachsen-lassen.html

 

Am Montag, den 24. Januar 2011 um 19.00 Uhr

findet im Seminarraum I der BSU

(Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt)

Stadthausbrücke 8, 20355 Hamburg,

die 18. Sitzung der

Kommission für Stadtentwicklung

statt.

.

Der Tagesordnungspunkt 2

„Bebauungsplan-Entwurf Stellingen 65″  (Deckel Stelligen)

– Unterrichtung über die öffentliche Plandiskussion und Erörterung des Ergebnisses“,

wird in öffentlicher Beratung behandelt.

Ein Rederecht für Gäste ist nicht vorgesehen.

Öffentliche Plandiskussion zum

Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 87

.

Am 1.Februar führt die BSU mit dem Bezirksamt Eimsbüttel eine Öffentliche Plandiskussion zum Bebauungsplanverfahren Schnelsen 87 (Schnelsener Deckel) durch.

.

Der Termin ist am 1.2.2011 um 20:00 Uhr

in der Grundschule Röthmoorweg 9, 22459 Hamburg

.

Vorab findet ab 19.00 Uhr eine Information zum Planfeststellungsverfahren Ausbau A7 statt. Anschauungsmaterial kann am Veranstaltungsort ab 18.30 Uhr eingesehen werden.

Das Plangebiet liegt im Bezirk Eimsbüttel, Stadtteil Schnelsen zwischen der Heidlohstraße und Bundesautobahn-Anschlussstelle Schnelsen.

Mit dem Bebauungsplan Schnelsen 87 sollen eine öffentliche Parkanlage sowie Flächen für Dauerkleingärten auf dem Lärmschutztunnel gesichert werden.

Auskünfte hierzu erteilt die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt unter der Rufnummer 040/42840-2648.

.

Die offizielle Bekanntmachung im Internet:

http://www.hamburg.de/bebauungplaene/2726098/oepd-schnelsen-87.html

Das Stellinger Bürgerkomitee trifft sich

am 18. Januar 2011

um 19:30 Uhr

im Haus der Jugend, Sportplatzring 71

.

Auf der Tagesortnung steht das Planfeststellungsverfahren zum A7 Ausbau in Stellingen, das einen Tag vorher beginnt. Das Warten hat jetzt ein Ende.

Nächste Seite »