Das Ende der schwarz-grünen Koalition

in Hamburg und der A7 Ausbau in Stellingen

.

Einen Tag nach Ende der schwarz-grünen Koalition hat Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) auch die Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt, Anja Hajduk, entlassen.

Wissenschaftssenatorin Herlind Gundelach (CDU) soll sich für die nächste Zeit auch um die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt kümmern. Außerdem soll sie auch die Aufgaben des zurückgetretenen Finanzsenators übernehmen.

.

Wegen dieser zusätzlichen Aufgaben wird wahrscheinlich bis zu den voraussichtlich am 20.2.2011 stattfindenden Neuwahlen kein Ansprechpartner für das Bürgerkomitee Stellingen im Senat zur Verfügung stehen. Schon die bisherige Senatorin Anja Hajduk hatte keinen Termin frei. Neben der Bürgerschaft sollen auch alle Bezirksversammlungen neu gewählt werden. Damit kommt einiges auf Hamburg zu.

.

Dazu Beiträge vom NDR vom 29.11.2010 im Internet:

http://www.ndr.de/regional/hamburg/schwarzgruen137.html

http://www.ndr.de/regional/hamburg/bezirke121.html

.

Da die BSU wahrscheinlich unabhängig von den Ereignissen wie bisher weiterarbeitet, wird das Planfeststellungsverfahren zum Ausbau der A7 voraussichtlich wie geplant stattfinden.

.

Dazu die offizielle Bekanntmachung für den Bebauungsplan Entwurf Stellingen 64 am 30.11.2010 im Haus der Jugend um 19:00 Uhr:


Vorher findet gleichfalls im Haus der Jugend um 17:30 Uhr die Sitzung des Stadtplanungsausschusses statt. Unter anderem mit dem ständigen Tagesordnungspunkt zum Lärmschutz an der A7 in Zusammenhang mit dem 6- bzw. 8-streifigen Ausbau (nur bei neuen Informationen) und ein Antrag der CDU-Fraktion zum Zentrenkonzept Eimsbüttel (neue Stellinger Mitte, Stellinger Hof, etc.)

.

Dazu die Einladung mit der Tagesordnung:

http://www.hamburg.de/contentblob/466938/data/tagesordnung-stadtplanungsausschuss.pdf

Advertisements